Barbarossastatue – Bürgerforum bei Figuren Moch – der Film

Barbarossastatue – Bürgerforum bei Figuren Moch – der Film

BarbarossastatueAm Mittwoch, den 08.02.2017 besuchten Veronika Wiertz und Uli Martin zusammen mit Achim Gottschalk die Firma Figuren Moch in Köln-Rodenkirchen, um die Urfigur, die Mutter für die Barbarossastatue, zu begutachten.
Dr. Josef Moch erläuterte zunächst kurz das Leistungsspektrum der inzwischen seit über 100 Jahren bestehenden Firma Moch. Figuren Moch fertigte Weiterlesen

Musiknacht spezial – Bühne frei für Nachwuchsbands

Musiknacht spezial – Bühne frei für Nachwuchsbands

Bürgerforum und HoT Sinzig präsentieren am 29. April vier Newcomer – Bis 1. März bewerben

musiknacht-2017Sinzig – die zweite Musiknacht des Bürgerforums Sinzig steht an – und diesmal bekommt auch der Nachwuchs seine Chance – Musiknacht spezial. Während am Samstag, 29. April, in acht Sinziger Gaststätten ein bunter Stilmix aus Livemusik geboten wird, öffnet das Haus der offenen Tür (HoT) als neunte Location seine Bühne ausschließlich für junge Bands. Von 20 bis 24 Uhr werden dort im Stundenrhythmus insgesamt vier Newcomer präsentiert, die ihren Sound vor einem größeren Publikum testen Weiterlesen

Thema Bürgerbeteiligung steht im Mittelpunkt

Bürgerforum lädt am 1. Februar um 19 Uhr zur zweiten Bürgerwerkstatt ins Freiwegheim 
Bürgerwerkstatt 2017Mitreden, mitmachen, mitgestalten: Das Bürgerforum Sinzig lädt am Mittwoch, 1. Februar, um 19 Uhr zu seiner zweiten Bürgerwerkstatt ins Freiwegheim (Grüner Weg) ein. Wir wollen damit den Dialog von Bürgern und Politik fördern. In dieser Runde geht es um die Themen Bürgerbeteiligung, Spielplätze und die Sauberkeit in der Stadt. Vertreter von Stadtrat, Ortsbeirat und Verwaltung haben ihr Kommen Weiterlesen

Barbarossastadt Sinzig – der Skulpturenweg zum Jubiläum

Barbarossastadt Sinzig – der Skulpturenweg zum Jubiläum

Barbarossa-StatueKunst im öffentlichen Raum – Projekt des Bürgerforums Sinzig soll Kaiser Rotbart sichtbarer machen

Sinzig. Die Sinziger sind noch heute stolz darauf, dass Kaiser Friedrich I., genannt „Barbarossa“, sich zwischen dem 6. März 1152 und dem Jahre 1180 tatsächlich insgesamt viermal in der Stadt aufgehalten hat. Sinzig kann sich also (zusammen mit anderen Kommunen) absolut zu Recht als “Barbarossastadt” bezeichnen. Dieses Prädikat ist ein Pfund, mit dem man auch touristisch noch mehr wuchern kann. Ein Markenzeichen mit großem Werbepotenzial für die gesamte Stadt. Weiterlesen

Verlorene Heimat – ein syrischer Abend bei der ARTAHR 2016

SyrienAm 8. Oktober gibt es syrische Musik und Esskultur, aber auch Berichte aus dem zerstörten Aleppo

Sinzig. “Heimat” – so lautet das Thema der aktuellen Kunstausstellung ARTAHR, die noch bis zum 6. November in der Alten Druckerei die Werke von 22 Künstlerinnen und Künstlern präsentiert. Heimat – oder besser: die verlorene Heimat ist auch das große Thema dieser Zeit. Vor allem das von einem entsetzlichen Bürgerkrieg geschüttelte Syrien steht wie ein Synonym für das, was die Welt die Flüchtlingskrise nennt. Es sind Millionen Menschen, die aus Angst vor Tod und Elend aus ihrer Heimat fliehen.  Zwei von ihnen sind Teilnehmer der diesjährigen ARTAHR. Sie stehen im Mittelpunkt eines syrischen Abends, zu dem die Veranstalter der ARTAHR am Samstag, 8. Oktober, von 18 bis 21 Uhr in die Räume der Kunstschau einladen. Weiterlesen

Sinzig feiert wieder ein Festival der Kulturen

Interkulturelle Woche des Bürgerforums vom 29. Juni bis 10. Juli – Höhepunkt ist das Interkulturelle Festival der Kulturen am Samstag, 9. Juli, auf dem Marktplatz

BF-Plakat-2016_2Sinzig. Kaum zu glauben: In Sinzig leben Menschen aus mehr als 80 Nationen friedlich miteinander. “Sinzig international” – unter diesem Motto steht denn auch in diesem Jahr eine Veranstaltungsreihe, die das Bürgerforum Sinzig mit verschiedensten Partnern organisiert hat – und natürlich ein großes Interkulturelles Fest als erneutem Höhepunkt.

Eröffnet wird die Interkulturelle Woche bereits am Mittwoch, 29. Juni, um 20 Uhr mit einer offenen Probe unter dem Titel “Jazz for friends” im Portugiesischen Kulturzentrum, Koblenzer Straße 90. In den Tagen danach wartet wieder ein umfangreiches Programm aus Lesungen, Musik, Beratung und interkultureller Begegnung. Weiterlesen